Elasten Erfahrungen Testbericht – Ist Kollagen das neue Wundermittel oder alles nur eine Lüge ?

Was ist Elasten?

Elasten ist ein Nahrungsergänzungsmittel und enthält, neben Vitamin und Mineralstoffen, als Hauptwirkstoff Kollagenpeptide ([HC]-Kollagen-Komplex®) welche die Haut von innen straffen und dem Hautalterungsprozess entgegenwirken sollen.

Elasten Trinkampullen werden von der Firma Quiris vertrieben. Die Firma QUIRIS Healthcare wurde 2004 gegründet und steht für pflanzliche Gesundheitsprodukte von sehr guter Qualität.

Kann man Falten wirklich wegtrinken oder ist das alles eine Lüge der Werbeindustrie?

In diesem Artikel gehe ich zunächst den wissenschaftlichen Fakten auf den Grund und zeige auch, was Ärzte zu Elasten und Co sagen.

Um die Wirksamkeit von Kollagenpeptiden zu bestätigen, müssen wir zuerst die Ursache der Faltenbildung kennen.

Wie entstehen Falten und welche Rolle spielt dabei das Kollagen?

Unsere Haut setzt sich aus folgenden Schichten zusammen :

Oberhaut (Epidermis) :

Die Epidermis ist nur 0,03 bis 0,05 Millimeter dick und besteht aus Hornzellen(Keratinozyten), Pigmentzellen (Melanozyten), Immunzellen (Langerhans-Zellen) und Tastzellen (Merkel-Zellen).

Die Hornschicht wird von einem Fettfilm überzogen, der die Haut geschmeidig hält und Schutz vor schädlichen Mikroorganismen, wie Bakterien und Pilzen bietet.

Lederhaut (Dermis) :

In der Dermis befinden sich die Bindegewebsfasern und auch das kapillarisierte Blutgefäßsystem, welches die Haut mir Nährstoffen versorgt, sowie Nerven.

Das Bindegewebe besteht aus Kollagenfasern, welche für die Stabilität und die Elastizität der Haut verantwortlich sind.

Unterhaut (Subcutis) :

Die Unterhaut besteht neben Blut- und Lymphgefäßen aus Fettgewebe, welches wieder durch Septen aus Bindegewebe stabilisiert wird.

 

 

Falten entstehen in der Lederhaut aufgrund eines Mangels an Kollagen und Hyaluron

Wann lässt die körpereigene Kollagenproduktion nach?

Bereits ab dem 25. Lebensjahr verringert sich die Kollagenproduktion in den Fibroblasten der Haut.

In den Wechseljahren wird es aber dann erst richtig schlimm.

Da Östrogen auch die Produktion von Kollagen anregt, hat der sinkende Östrogenspiegel zur Folge dass sich die Kollagenproduktion rapide verringert.

In den ersten 5 Jahren nach den Wechseljahren nimmt die Kollagenproduktion nochmal um ein Drittel ab.

Im Alter von 60. Jahren sind nur noch 10% des Anfangsbestandes an Hyaluron nachweisbar.

Die Haut verliert an Elastizität, wird schlaff und faltig und leiert aus, wie ein alter Bikini.

Was ist Kollagen (Collagen) überhaupt ?

Kollagen ist ein Strukturprotein, welches der Organismus selbst herstellen kann.

Kollagen besteht aus den Aminosäuren Hydroxyprotein, Glycin und Prolin, welche sich helixförmig umeinander schlingen.

Kollagen findet man im Bindegewebe und ist mit über 30% Anteil an der Gesamtmasse der Proteine, das am häufigsten vorkommende Eiweiß.

Zusammen mit Elastin verbinden die Fasern das Bindegewebe mit der Oberhaut und halten die Haut elastisch und geschmeidig.

Kann man nun einfach die Haut mit Kollagen (von Elasten) von außen wieder auffüllen und was halten eigentlich Ärzte von der Idee, Kollagen oral einzunehmen?

In der Sendung Marktcheck sieht Professor Hans Wolff, Dermatologe an der Ludwig-Maximilians-Universität München die Aufnahme von Kollagen über Kollagen-Drinks, wie Elasten kritisch und meint :

„Da hat man Schweinekollagenstükchen da drin rumliegen, das ist aber völlig nutzlos. Was wir brauchen ist eigenes Kollagen, dass die eigenen Hautzellen, die Fibroblasten, herstellt. Es nutzt nichts, wenn da diese Schweinekollagene zusätzlich noch rumliegen“

(Aussage Prof. Hans Wolff in der SWR Sendung Marktcheck)

Ich möchte diesem Herrn Professor ja wirklich nicht seine Kompetenz absprechen, aber ich muss ihm dennoch widersprechen.

Seine Aussage sagt mir, dass er sich mit der Wirkung von Elasten und weiteren Kollagenprodukten überhaupt nicht auseinandergesetzt hat.

Wirkung Kollagenpeptide

Produkte, wie Elasten verwenden kurzkettige Kollagen-Peptide. Diese werden durch eine enzymatische Hydrolyse gewonnen und verfügen über eine sehr hohe Bioverfügbarkeit.

Die Kollagenpeptide von Elasten liegen nicht einfach in der Haut rum.

Die Peptide regen die Fibroblasten an, so dass körpereigenes Kollagen produziert wird.

Genau dies fordert doch der Professor, nämlich die Bildung von körpereigenem Kollagen.

So erklärt der weltweit größte Hersteller von Kollagenpeptiden die Wirkung seiner Produkte:

Die besonderen Peptide von VERISOL® werden von den Fibroblastzellen in der Dermis-Schicht der Haut als Kollagenfragmente erkannt und erscheinen somit wie Produkte katabolischer Prozesse. Auf diese Weise wird ihr Kollagenstoffwechsel angeregt, um den scheinbaren Kollagenabbau in der Dermis auszugleichen. Das Ergebnis ist eine deutlich höhere Produktion von Dermis-Kollagen und generell der extrazellulären Matrix, was Verluste durch Älterwerden und Umwelteinflüsse ausgleicht.

Im Klartext :

Diese kleinen Kollagenbausteine wandern über den Blutkreislauf in die Hautzellen und treffen dort auf diese Fibroblasten (diese Bindegewebszellen sind, neben der Kollagenproduktion, auch für die Wundheilung zuständig).

Diese Fibroblasten erkennen nun das Kollagen als Abbauprodukt und denken : „Mist….hier liegt Kollagen als Abfall rum, was ja  heißt unsere  Haut verliert anscheinend Kollagen, bzw. baut dieses ab“.

Was tun also die cleveren Fibroblasten?

Sie steigern ihre Kollagenproduktion, um diesen „angeblichen“ Mangel auszugleichen.

 

Was bringt Kollagen in Hautcremes ?

Warum sollen wir Kollagen eigentlich trinken. Wäre es nicht einfacher das Kollagen in Form von Cremes oder Lotions über die Haut aufzunehmen ?

Auch wenn uns die Kosmetikindustrie etwas anderes weismachen will

Anti-Falten-Cremes sind wirkungslos gegen Falten

Zu diesem Ergebnis kam auch die Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2016.

Falten entstehen in den tiefen Hautschichten.

Kollagenfasern und Hyaluron befinden sich in der Dermis (Lederhaut).

Es ist nicht so einfach, Wirkstoffe, wie Kollagen und Hyaluronsäure durch die Haut zu schleusen.

Die oberste Hautschicht besteht aus Keratin und ihre Aufgabe ist es das Eindringen von Krankheitserregern und gefährlichen Stoffen, wie z.B. Chemikalien zu verhindern.

Bei der äußerlichen Behandlung der Haut müssen die Wirkstoffe die tote Hornhaut (das Stratum corneum) überwinden, damit sie in die unteren Hautschichten vordringen können.

Schafft es dennoch eine fremde Substanz die Hautbarriere zu durchdringen, schlagen gleich die Langerhans-Zellen (Immunzellen) Alarm und verhindern ein weiteres Eindringen der Stoffe in die tieferen Hautschichten.

Ihr seht also, es ist fast unmöglich, dass das Kollagen in den teuren Anti-Aging-Cremes die Oberhaut (Epidermis) durchdringen und somit in die Lederhaut (Dermis) gelangen kann.

  Cremes können also die Haut nur temporär oberflächlich befeuchten, aufquellen und etwas glatter erscheinen lassen

Worauf muss man bei Kollagen zum Einnehmen achten?

Das Wichtigste sind die verwendeten Kollgenpeptide.

Es gibt zwei verschiedene Collagentypen :

Collagen Typ I

in der Haut

Collagen Typ II

in Knorpeln und Sehnen

Beim Kauf eines Kollagenproduktes sollte man also darauf achten, dass die Kollagenpeptide entweder für den Einsatzbereich Haut oder für die Gelenke (Arthrose) hergestellt wurden.

Die Qualität des Kollagens ist für den Erfolg von Kollagen Drinks entscheidend.

GELITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von Gelatine, Kollagen und Kollagenpeptiden.

GELITA steht für höchste Produktqualität und stellte neben den Kollagenpeptiden für die Haut (Verisol) auch Kollagenpeptide her für die

  • Gelenke (Fortigen)
  • Knochen (Fortibone),
  • Muskulatur (Bodybalance)
  • Sehnen und Bänder (Tendoforte)

Der Marktführer Elasten bezieht sein Kollagenhydrolysat von der Firma GELITA.

Auch mein persönlicher Testsieger Cellufine sowie Fulminan verwenden das hochwertige VERISOL Collagen der Firma GELITA

Hyaluronsäure

Viele Kollagen-Drinks enthalten zusätzlich Hyaluronsäure.

Hyaluronsäure ist ein im Körper natürlich vorkommendes Glykosaminoglykan und hat die Fähigkeit Wasser an sich zu binden, was die Haupt prall und glatt erscheinen lässt.

  1  Gramm Hyaluronsäure bindet bis zu 6 Liter Wasser

Kann Hyaluronsäure überhaupt vom Magen in die Haut gelangen ?

Lange ging man davon aus, dass der Körper Hyaluronsäure NICHT aufnehmen kann.

Der Grund dafür ist, dass wir kein Enzym in unserem Verdauungssystem besitzen, welches Hyaluron so zerkleinern dann, damit es von der Darmschleimhaut absorbiert werden kann.

Neueste Studien zeigen jedoch, dass es doch möglich ist, dass Hyaluron die Darmwände passieren kann. Entscheidend dafür ist die Größe bzw. das Molekulargewicht.

Studien des American Institute for Biosocial and Medical Research in Peer-Review-Fachzeitschriften belegten, dass die optimale Molekulargröße bei 1,1 bis 1,5 Dalton liegt.

  Cellufine verwendet hochmolekulares Hyaluron mit einem Molekulargewicht von 1,1 bis 1,5 Millionen Dalton .

Das Molekulargewicht entscheidet darüber, ob die Hyaluronsäure auch in das Zielgewebe des Körpers gelangen kann.

Elasten enthält kein Hyaluron.

Zuckergehalt

Elasten verwendet als Süßungsmittel Agavendicksaft und Fructose und verzichtet auf künstliche Süßstoffe.

Agavendicksaft ist allerdings fast genauso energiereich wie Zucker.

100 Gramm Agavendicksaft = 304 Kcal

100 Gramm Zucker = 387 Kcal

Der Nachteil von Agavendicksaft als Süßungsmittel ist allerdings, dass es sich hier um Fructose handelt.

Fructose ist längst nicht so gesund, wie man vielleicht denkt.

Da wir über keinen Fructosespeicher verfügen, werden die Abbauprodukte zu Triglyceriden synthetisiert, was zu einer Fettleber führen kann.

Eine hohe Aufnahme von Fructose führt zum metabolischen Syndrom (Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhte Blutfette, gestörter Zuckerstoffwechsel mit der Folge einer Insulinresistenz, Diabetes Typ II).

Viele VerwenderInnen von Elasten bemängeln gerade diese starke Süße des Drinks.

Der Cellufine Drink verwendet als Süßungsmittel Isomaltulose.

Isomaltulose gilt nicht als Süßstoff, sondern als gesunder Zuckeraustauschstoff und wird sogar von der Firma HIPP in ihrer Babynahrung als Zuckeralternative eingesetzt, da der Stoff zahnfreundlich ist und keine Karies verursacht.

Elasten Alternative ohne Zucker und Süßstoffe

Cellufine gibt es übrigens auch komplett ohne Zucker und Süßstoffe.

Hier geht´s direkt zu „Cellufine Natural“ ohne Zucker und Süßstoffe.

Der Cellufine®-Beauty Collagen-Drink NATURAL ist mein absoluter Testsieger unter allen Collagen Drinks.

Der Drink in pulverform ist sehr ergiebig und enthält keinen Zucker sowie keine Süßstoffe. 

Der Cellufine®-Beauty Collagen-Drink NATURAL ist zuckerfreifettfreilactosefreiglutenfreiallergenfrei und geschmacksneutral.

Es sind alle hautfreundlichen Vitamine und Mineralstoffe, wie Biotin, Vitamin C, Folsäure, sowie Mangan, Zink und Selen enthalten.

Neben Kollagenpeptiden enthält das Produkt auch Hyaluronsäure, Ceramide, das Coenzym Q10 sowie Silizium und L-Carnosin.

Ceramide sind natürliche in der Haut vorkommenden Lipide. Sie halten die Haut geschmeidig und verhindern den Feuchtigkeitsverlust.

Während junge Haut noch genügend Ceramide produziert, stagniert die Cermidsynthese im Alter immer mehr, was zu einer beschädigten Hautbarriere,  zu trockener, rauer Haut sowie Falten, Rötungen und Reizungen führen kann.

Coenzym Q10 gilt bei Experten als sehr wirkungsvolles Antioxidans, welches den Kollagenabbau verhindern kann.

L-Carnosin besteht aus den Aminosäuren Aminosäuren Alanin und Histadin und soll nach neuesten Studien tatsächlich in der Lage sein die Vergreisung der Zellen umzukehren.

In einer russischen Studie mit Mäusen konnte nicht nur die Lebensspanne der Tiere erhöht werden. Die Mäuse, welchen Carnosin verabreicht wurden, zeigten auch eine signifikante Reduzierung der Alterserscheinungen und behielten ein junges, glänzendes Fell, wie es nur bei Jungtieren üblich war.

Die Gerontologie ist ein hochinteressanter Bereich und die Forscher werden in Zukunft vielleicht tatsächlich die Lösung finden, den körperlichen Zerfall aufzuhalten.

Ein gutes Produkt, welches der Haut im Kampf gegen Falten alle wirksamen Anti-Aging Substanzen zur Verfügung stellt, ist der Cellufine Collagen Drink Natural

Günstige Alternative zu Elasten

Die beste günstigste Alternative zu Elasten ist meiner Meinung nach Cellufine.

Da Cellufine in Pulverform zum Anrühren als Getränk, angeboten wird, anstatt wie die meisten Kollagen-Drinks in Trinkampullen, ist der Cellufine-Drink günstiger und verursacht keinen Plastikmüll.

  Cellufine enthält neben den Kollagenpeptide (Verisol) auch Hyaluronsäure sowie Ceramide.

Die Kollagenpeptide aus Cellufine stammen, wie bei Elasten auch von der Firma GELITA.

GELITA ist der weltweit führenden Anbieter von Gelatine, Kollagen und Kollagenpeptiden.

GELITA steht für natürliche, reine und allergenfreien Clean-Label-Ingredients.

Von ganz billigen Anbietern von Kollagen-Hydrolysat würde ich die Finger lassen.

Gerade im Nahrungsmittelergänzungsbereich gibt es enorme Qualitätsunterschiede.

Die Herstellung von hochwertigem Kollagen-Hydrolysat ist sehr aufwendig, da die Kollagenpeptide sehr lange mit Enzymen behandelt werden müssen, bis das gewünschte Molekulargewicht erreicht ist.

Ein weiterer großer Vorteil von Cellufine ist auch, dass das , neben dem hochwertigen Kollagen-Hydrolysat „Verisol“ der Firma Gelita, noch Hyaluronsäure und Ceramide enthält.

Die meisten Trinkampullen enthalten entweder Kollagen (Elasten, Fulminan, Orthomol Beauty oder Doppelherz) oder nur Hyaluron (Regualatpro Hyaluron).

Hier geht´s direkt zu meinem Testsieger


Cellufine.de

Kollagen Drinks im Vergleich

Vergleich der beliebtesten Collagen Drinks

Cellufine Collagen Drink Elasten Fulminan Doppelherz Kollagen Beauty
Collagen-Peptide 5,0 g 2,5 g 2,5 g 2,5 g
Hersteller der Collagen-Peptide VERISOL – GELITA HC-Kollagen-Komplex – GELITA VERISOL – GELITA unbekannt
Hyaluronsäure 200 mg (vegan)
L-Carnosin 150 mg
Vitamine

Vitamin C

Biotin

Folsäure

Vitamin C

Biotin

Vitamin E

Vitamin C

Biotin

Vitamin E

Vitamin B2

Vitamin B6

Vitamin B12

Biotin

Vitamin A

Vitamin C

Vitamin E

Spurenelemente

Zink

Silizium

Mangan

Selen

Zink

Zink

Kupfer

Kupfer

Zink

Süßungsmittel

Isomalulose

Agavendicksaft

Fructose

Acesulfam K,

Sucralose

Natriumsaccharin

Sucralose

Natriumcyclamat

Darreichung

Pulver in einer Dose

Ampullen Ampullen

Ampullen

Preis

39,95 €

69,99 € 51,49 €

37,49 €

Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Angebot prüfen

 

Cellufine Gutscheincode

Mit dem Rabatt-Code „7XATE8“ bekommt ihr 5,- € Rabatt auf das gesamte Sortiment von Cellufine.de ab einem Einkaufswert von 30€.

Hier geht´s direkt zu meinem persönlichen Testsieger unter den Kollagen-Drinks + Hyaluron

 

Elasten dm

Die Drogeriekette dm hat auch Kollagen-Trinkampullen als Eigenmarke im Sortiment.

Mivolis Beauty Kollagen dm

Die Kollagen-Trinkampullen von dm waren früher als

Das gesunde Plus Beauty Kollagen dm

im Handel.

20 Trinkampullen des dm Kollagen-Drinks sind für 24,95 € erhältlich.

Allerdings würde ich persönlich das Produkt nicht kaufen, da nicht ersichtlich ist, woher die Kollagenpeptide stammen. Auch wenn ich ansonsten von der Qualität der Produkte bei dm sehr überzeugt bin.

Im Dezember letzten Jahres kam es zudem zu einer Rückrufaktion bei dm.

Der Rück­ruf betraf ausschließ­lich das Nahrungs­ergän­zungs­mittel Beauty Kollagen der dm-Eigenmarke „Das gesunde Plus“ mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 06.2020 und der Losnummer L39/1148.

Grund für den Rückruf laut dm waren allergieähnliche Symptome :

Es ist nicht auszuschließen, dass es nach dem Verzehr vorübergehend zu leichten allergieähnlichen Reaktionen, wie zum Beispiel Hitzegefühl oder Hautrötungen kommen kann (Zitat : dm)

Lacura Schönheitstrinkampullen Collagen von ALDI Süd

Am 18.07.2019 bietet ALDI Süd als Aktionsartikel die „Schönheitstrinkampullen Collagen von Lacura“ an.

Die Schönheitstrinkampullen werden im Auftrag von ALDI von der Firma Pharma Aldenhoven GmbH & Co. KG hergestellt und sind bei einer Packungsgröße von 20 Ampullen zu einem Preis von 14,99 € erhältlich.

Wie schon erwähnt, handelt es sich bei dem Produkt allerdings um einen Aktionsartikel, welcher nicht regulär im Sortiment von ALDI zu finden ist.

Die Aldi Lacura Schönheitstrinkampullen schmecken nach Pfirsich und enthalten neben Kollagenpeptiden, Zink und Vitamine.

Leider wird auch bei dem Kollagen-Drink von Aldi der Hersteller der Kollagenpeptide nicht genannt.

Elasten oder Regulatpro Hyaluron, was ist besser?

 

 

Elasten besteht aus Kollagenpeptiden und Regulatpro aus Hyaluronsäure.

Sowohl Kollagen, als auch Hyaluron befinden sich im Bindegewebe der Haut und sind für eine glatte straffe Haut von enormer Wichtigkeit.

Kollagen sorgt dafür, dass die Haut elastisch und fest bleibt.

Kollagen und Elastin ist also dafür verantwortlich, dass sich die Haut nach dem Stirnrunzeln wieder in ihre Ausgangsposition zurück begibt und sich keine dauerhaften Zornesfalten bilden.

Hyaluron bindet sehr viel Feuchtigkeit und polstert somit die Haut von innen auf.

Wer also unter fehlender Elastizität der Haut leidet und zu Hängebacken, Doppelkinn oder Mimikfalten (Zornesfalten usw.) neigt, der sollte eher ein Präparat mit Kollagen wählen.

Wer jedoch Falten von innen „auffüllen“ möchte, dem empfehle ich eher ein Produkt mit Hyaluronsäure.

Die Effekte sind bei der Einnahme von Hyaluronsäure schneller sichtbar, als bei Kollagenpeptiden.

Allderdings kann Hyaluron nicht so gut vom Darm absorbiert werden, wie Kollagen.

Lange ging man davon aus, dass oral eingenommenes Hyaluron unverdaut über den Urin wieder ausgeschieden wird, da uns ein Enzym fehlt, welches Hyaluron spalten kann.

Diese These wurde allerdings mittlerweile durch Studien widerlegt.

Um die beste Aufnahme von Hyaluronsäure zu gewährleisten, ist die Molekülgröße enorm wichtig.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Hyaluronsäure mit einer Molekülgröße von 1,1 bis 1,5 Millonen Dalton besonders effektiv ist und das Zielgewebe im Körper (Haut und Bindegewebe) am besten erreichen kann.

Optimal ist ein Produkt, welches Kollagen UND Hyaluronsäure enthält, wie z.B. Cellufine.

 

Elasten Inhaltsstoffe

Neben dem  [HC]-Kollagen-Komplex® enthält Elasten auch Vitamin C, Zink, Vitamin E sowie Biotin.

Wissenschaftliche Studien

Die Wirksamkeit von Elasten wurde in vielen Studien bestätigt.

Studien zeigten eine Zunahme der Hautelastizität um 55%, sowie eine Erhöhung der Spannkraft und Straffheit der Haut um 44% nach 3-monatiger Einnahme von ELASTEN®

Ich habe mir nun mal eine Studie herausgepickt und etwas genauer angesehen.

Die Untersuchen wurden von  Institut Dermatest® in Münster durchgeführt. Die Dermatest GmbH gilt als führendes Forschungsinstitut Anbieter von unabhängigen dermatologischen Dienstleistungen für nationale und internationale Kosmetikhersteller.

Prüfprodukt :

Über einen Zeitraum von 12 Wochen nahmen 16 weibliche Probanden mit trockener Haut im Alter von 45 – 60 Jahren jeweils eine Trinkampulle Elasten zu sich.

Gemessen wurde die Hautfeuchtigkeit, Hautelastizität und Hautrauhigkeit. Die Messungen wurden am Unterarm vorgenommen.

Da ja der subjektive Eindruck oftmals täuscht (Placeboeffekt) wurden technische Hilfsmittel zur Bestimmung der Hautbeschaffenheit verwendet.

Folgende Messgeräte wurde zur Ermittlung der physiologischen Parameter verwendet :

Hautfeuchtigkeit

Die Messung der Hautfeuchtigkeit wurde mit dem Corneometer® CM 825 (Courage und Khazaka electronic GmbH) durchgeführt.

Hautelastizität

Die Messung der Hautelastizität erfolgte mit dem Cutometer® MPA 580 (Courage und Khazaka electronic GmbH).

Dabei wird übrigens die Haut angesaugt und nach Abschaltung des Unterdrucks gemessen, wie schnell sich die Haut wieder in ihre ursprüngliche Form zurückbildet

Hautrauhigkeit

Die Messung der Hautrauhigkeit wurde mittels optischer 3D-Erfassung und Bewertung der Hautoberfläche mit der PRIMOS-Methode (Phaseshift Rapid In vivo Measurement Of Skin) (GFMesstechnik, Teltow, Germany) durchgeführt.

Ergebnisse nach 12 Wochen  :

Hautfeuchtigkeit Erhöhte sich von 35,52 auf 43,18
Hautelastizität Erhöhte sich von 0,607 auf 0,729
Hautrauhigkeit Reduzierte sich von 156,5 auf 130, 8 Rz-Din. Der Begriff Rz steht für gemittelte Rauhtiefe und kommt aus der Oberflächenphysik

Da ihr nun wahrscheinlich mit diesen Kennzahlen überhaupt nichts anfangen könnt, bekommt ihr hier die Studienergebnisse zur besseren Veranschaulichung nochmals vereinfacht in Prozent :

Hautfeuchtigkeit Zunahme um 22%
Hautelastizität Zunahme um 20%
Hautrauhigkeit Rückgang um 17% (in Einzelfällen sogar um 32%

Ceramide :

Ceramide gehören zu den Lipiden und bilden in der obersten Hautschicht (Epidermis) Doppellipidschichten, die eine natürliche Barriere nach außen bilden. Diese schützt unsere Haut vor äußeren Einflüssen und vor Feuchtigkeitsverlust.

Wie beim Kollagen nimmt auch die körpereigene Ceramide-Bildung bereits ab Mitte 20 nach. Die Folge sind ein unsangenehmes Spannen und Jucken, sowie Trockenheit der Haut. Der niedrige Ceramidespiegel führt auch zur Faltenbildung.

Ceramide gelten insbesondere in Anti-Aging-Cremes als Geheimtipp, da sie nicht nur der Faltenbildung und Austrockung der Haut entgegenwirken, sondern auch die Barrierfunktion der Haut verbessern.

Desweiteren enthält Cellufine auch Biotin, Vitamin C, Mangan, Zink, Folsäure und Selen sowie Coenzym Q10, L-Carnosin und Silizium

Kundenmeinungen

Von Rezensionen auf Bewertungsplattformen von Verkaufswebseiten, wie Online-Apotheken, halte ich immer mehr Abstand, da dort negative Bewertungen meist nicht freigeschaltet werden.

Auch bei den Rezensionen auf Amazon sind immer mehr Fakes zu finden.

Auf einer Finanzseite habe ich jedoch diesen Erfahrungsbericht von einem Anwender entdeckt, der ganz deutlich die positiven Auswirkungen von Kollagenhydrolysat schildert.

Elasten gegen Haarausfall

Welche Wirkung hat eigentlich Kollagen auf die Haare?

Viele AnwenderInnen von Elasten bzw. Kollagen-Trinkampullen bestätigen eine positive Wirkung auf Haarwachstum und Haarqualität.

Doch wie ist das möglich ?

Haare bestehen doch nicht aus Kollagen sondern aus Keratin und diese Hornzellen bestehen überwiegend aus der schwefelhaltigen Aminosäure Cystein (daher auch der Schwefelgeruch, wenn man Haare verbrennt).

Entscheidend für gesundes, schönes Haar ist die Haarpapille. Die Haarpapille ist stark durchblutet und besteht aus Bindegewebe (also auch Kollagen).

Die Haarpapille verbindet die Haarwurzel mit der Haut. Diese ist in den Haarfollikel eingebettet, welcher wiederum u.a. von Kollagenfasern gestützt und geformt wird.

Haarzwiebel und Haarpapille sind im Gegensatz zum Haar lebendes Gewebe, welches man mit den notwendigen Nährstoffen unterstützen und positiv beeinflussen kann.

Kollagen gibt also der Haarwurzel den notwendigen Halt und ist für den Aufbau des Haarfollikels erforderlich

Ein Forscherteam der Tokyo Medical and Dental University kam zu dem Ergebnis, dass ein Mangel an Kollagen in den Haarfollikeln zur Glatze führen kann.

Bei einem Tierversuch mit Mäusen wurde festgestellt, dass ein Mangel an Kollagen, welches die Stammzellen in den Haarfollikeln umgibt, zu Haarausfall geführt hat.

Viele Forscher sind mittlerweile auch der Meinung, dass die Haarpapille bei der Wachstumsdauer der Haare eine entscheidende Rolle spielt.

Anwendung – Einnahme

ELASTEN® sollte idealerweise morgens zum oder nach dem Frühstück eingenommen werden, da der Stoffwechsel über den Tag aktiver ist und die Inhaltsstoffe so optimal im ganzen Körper verteilt werden.

Der Hersteller von Elasten empfiehlt eine Trinkampulle pro Tag über den Zeitraum von mindestens 3 Monaten einzunehmen.

Die körpereigenen Prozesse benötigen Zeit, um ein optimales Ergebnis sicherzustellen.

ELASTEN kann übrigens dauerhaft angewendet werden.

Was sagen die Stiftung Warentest und Öko-Test zu Kollagen-Trinkampullen

Weder die Stiftung Warentest noch Öko Test haben Elasten bzw. vergleichbare Produkte bisher getestet.

Wo kann man Elasten kaufen ?

Elasten kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Auch bei Amazon kann man Elasten bestellen.

In Drogeriemärken, wie dm, Rossmann oder Müller ist Elasten nicht erhältlich.

Elasten Preisvergleich

Preis für eine Packung Elasten mit 28 Trinkampullen á 25 ml

58,15 € Gratisversand Angebot prüfen
59,- € Gratisversand Angebot prüfen
60,82 € Gratisversand Angebot prüfen
65,95 € Gratisversand Angebot prüfen

Nebenwirkungen

Ist Elasten gefährlich oder schädlich?

Elasten ist absolut unbedenklich und sogar für eine Langzeitanwendung geeignet.

Wechselwirkungen mit Medikamenten sind nicht bekannt.

Elasten kann sogar während der Schwangerschaft oder Stillzeit unbedenklich eingenommen werden. Da allerdings keine Untersuchungen zur Einnahme von Elasten während der Schwangerschaft vorliegen, sollte die Anwendung mit einem Arzt oder Apotheker besprochen werden.

Ist Elasten (Kollagen) gesund ?

Ja. Kollagen ist nicht nur essentiell für eine gesunde Haut und schöne Haare.

Das Strukturprotein befindet sich auch in unseren Gelenkknorpeln, Knochen, Augen und Zähnen.

Auch beim Aufbau der Darmschleimhaut spielt Kollagen eine große Rollen.

Nach neuesten Studien soll Kollagen sogar als Antioxidans wirken und freie Radikale bekämpfen.

Gegen diese Krankheiten und Beschwerden kann die Einnahme von Kollagen hilfreich sein :

Arthrose

Durch die Einnahme von Kollagen-Hydrolysat kann der Knorpelaufbau angeregt werden.

In randomisierten kontrollierten Studien mit über 700 Arthrose-Patienten wurden eine signifikante Schmerzlinderung, ein reduzierter Analgetika-Verbrauch und verbesserte physische Leistungen nachgewiesen.

Photoaging

Durch UV-Strahlung entstehen freie Radikale, welche die Kollagen- und Elastinstränge in der Haut zerstören.

Kollagen-Hydrolysat kann zur Regeneration der Kollagenfasern beitragen.

Schlafstörungen

Die in Kollagen enthaltene Aminosäure Glycin hat einen beruhigenden Einfluss auf das zentrale Nervensystem, fördert das Einschlafen und wirkt sich positiv auf die Schlafqualität aus.

Cellulite

Hauptursache von Cellulite ist, neben einem erhöhten anteil an Fettgewebe, ein zu schwaches Bindegewebe, welches durch die Einnahme von Kollagen-Hydrolysat gefestigt werden kann.

Speziell bei Cellulite empfehle ich dieses Produkt

Bei folgenden Krankheiten spielt nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angeblich ein Mangel an körpereigenem Kollagen eine große Rolle :

Hautkrebs

Amerikanische Forscher haben entdeckt, dass Plattenepithelkarzinome nur dann Metastasen bilden, wenn das Kollagen VII nicht bzw. nur bruchstückhaft gebildet wird.

Bei den Betroffenen ist das Gen, welches Informationen für die Bildung von Kollagen VII trägt verändert.

chronische Wunden

Kollagen VII hat in gesunder Haut auch die Aufgabe der Wundheilung.

Bei Patienten mit chronischen Wunden, die nicht unter dystropher Epidermolysis bullosa leiden, lässt sich die mangelhafte Wundheilung auf fehlendes Kollagen VII zurückführen.

Ist Elasten für Vegetarier oder Veganer geeignet?

Nein, Kollagen (Collagen) in Nahrungsergänzungsmitteln ist immer tierischen Ursprungs und stammt in der Regel vom Rind oder Schwein.

Im Fall von Elasten wird das Kollagen vom Rind gewonnen.

  Veganes oder pflanzliches Kollagen gibt es nicht

Es gibt mittlerweile aber Anbieter, welche „marines Collagen“ anbieten.

Was auf den ersten Blick, wie Kollagen aus Algen oder Seetang scheint, ist eine Illusion.

Marines Collagen besteht aus den Schuppen von Fischen.

Wie können Vegetarier und Veganer ihr Kollagenprodukton anregen?

Ein Protein, wie Kollagen, besteht aus unterschiedlichen Aminosäuren.

Für Veganer wurde nun ein Aminosäuren-Matrix aus verschiedenen veganen Aminosäuren entwickelt, welche dem menschlichen Kollagen sehr nahe kommen.

VegaColl ist eine vegane Alternative zu Elasten und allen tierischen Kollagenproudkten.

Hier geht´s direkt zu VegaColl

 

Wieviele Kalorien enthält eine Ampulle ?

Macht Kollagen dick bzw. führt die tägliche Einnahme zu einer Gewichtszunahme ?

Nein. Eine Trinkampulle ELASTEN® enthält lediglich 26 kcal.

Elasten Bewertung – Kritik

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Kollagen auf jeden Fall gegen Falten wirkt.

Ich habe den Test mit Cellufine gemacht und konnte bereits nach 4 Wochen feststellen, dass meine Haut glatter, geschmeidiger und praller ist.

Nach ca. 2 Monaten bemerkte ich auch, dass meine Nasolabialfalten kaum noch sichtbar waren, und meine Haut auch am Körper viel straffer geworden ist.

Auch ein deutlicher Rückgang meiner Cellulite konnte ich verzeichnen.

Da Elasten, wie Cellufine, auch das Kollagen von der Firma GELITA bezieht, kann ich auch für Elasten auf jeden Fall eine Kaufempfehlung abgeben.

Auch die vielen positiven Studien zeigen, dass Elasten auf jeden Fall gegen Falten wirkt.

Der einzige Punkt, den ich bei Kollagen-Drinks, wie Elasten aus trinkfertigen Ampullen bemängle, ist der hohe Preis und der Plastikmüll, weshalb ich persönlich ein Kollagenprodukt in Pulverform, wie Cellufine verwende.

Hier geht´s direkt zu meinem Testsieger

 

Quellangaben :

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-0034-1393066

https://www.quiris.de/

https://www.gelita.com

https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/die-zwei-gesichter-des-kollagen-vii/

https://www.uniklinik-freiburg.de/nc/presse/pressemitteilungen

Summary
Review Date
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.